Zurück zu den Angeboten

Südmährische Weinreise mit Folklore

  • 4 Tage
  • Südmähren
  • Rundreisen
ab € 209,-
Südmährische Weinreise mit Folklore Südmährische Weinreise mit Folklore Südmährische Weinreise mit Folklore Südmährische Weinreise mit Folklore Südmährische Weinreise mit Folklore
Südmährische Weinreise mit Folklore Anfrage

Im Paketpreis enthaltene Leistungen:

  • 3 Hotelübernachtung, alle Zimmer mit Dusche/WC
  • 3 x Frühstücksbuffet
  • 1 Abendessen im Hotel
  • 1 Abendessen mit Spanferkelessen inkl. 3 Getränke je nach Wahl
  • 1 Abendessen im Weinkeller mit Weinprobe, freiem Weinkonsum und Volksmusik
  • Begrüßung mit Sliwowitz oder örtlichem Schnaps am Anreisetag
  • Weinprobe während des Ausfluges am 3.Tag
  • Reiseleitung am 2. und 3.Tag
  • Jeder 21. Teilnehmer ist frei, der erste im Einzelzimmer, jeder weitere im Doppelzimmer

Diese Reise ist nur im Zeitraum 31.3.-31.10. buchbar!

1. Tag: Anreise - Raum j. Morava (Südmähren)

Nach der Ankunft in Südmähren werden Sie durch den Hotelmanager mit einem Gläschen Sliwowitz in Ihrem Hotel begrüßt. Nach dem Abendessen im Hotel steht der Abend zur freien Verfügung.

2. Tag: Brno (Brünn) - Lednice (Eisgrub) - Valtice (Feldsberg) - Raum j. Morava (Südmähren)

Nach dem Frühstück Abreise - nach etwa einer Stunde erreichen Sie das Schloss Lednice. Das heutige Aussehen erhielt das an der Stelle einer Burg und eines späteren Barockschlosses stehende Bauwerk in den Jahren 1846-56. Reich geschnitzte Holzdecken und ein schönes Mobiliar sowie ein französischer Garten mit interessanten Ornamentformen sind gut erhalten. Nach einer kurzen Pause erreicht man das Städtchen Valtice mit großen Weinkellern, einer bemerkenswerten barocken Pfarrkirche und einem mächtigen, ehemals fürstlichem Liechtensteinschen Schloss. Abendessen mit Spanferkelessen und 3 Getränke. Übernachtung in Ihrem Hotel.

3. Tag: Raum j. Morava (Südmähren) - Südmährische Weinorte - Pálava (Pollauer Berge) - Mikulov (Nikolsburg) - Petrov (Petrow) - Raum j. Morava (Südmähren)

Auch der heutige Tag ist ganz dem Wein gewidmet. Auf der berühmten Weinstraße besuchen Sie die Südmährische Weingemeinden wie z.B. Čejč, Velké Pavlovice, Zaječí u.a. Eine Weinprobe darf hier natürlich nicht fehlen! Anschließend geht es weiter zum Berg und  Landschaftsschutzgebiet Pálava mit atemberaubender Aussicht auf das fruchtbare Flachland Mährens. Beim Besuch eines der schönsten Weingüter Mährens können Sie den Blick über die umgebenden Weinberge genießen. Am Nachmittag besuchen Sie noch die „Stadt Mikulov mit dem Duft des Südens“. Das Stadtbild von Mikulov bestimmt das mächtige Barockschloss. Den historischen Stadtkern bilden schöne Bürgerhäuser aus Renaissance und Barock, den Hauptplatz schmückt eine barocke Dreifaltigkeitssäule. Auf der Rückfahrt besuchen Sie noch Petrov mit seinen 80 historischen Weinkellern aus dem 16. und 17. Jahrhundert. 1983 wurden diese historischen Keller vom Kultusministerium unter Denkmalschutz gestellt. Der Abend genießen Sie dann in einem Weinkeller – es erwartet Sie das Abendessen mit Weinprobe, Volksmusik und freier Weinkonsum. Übernachtung in Ihrem Hotel.

4. Tag: Raum j. Morava (Südmähren) - Telč (Teltsch) - Heimreise

Nach dem Frühstück fahren Sie zurück zu Ihren Heimatorten. Unterwegs bietet sich eine gute Möglichkeit, die UNESCO-Stadt Telč mit einem der schönsten Marktplätze Mitteleuropas zu besuchen.

Unterbringung:

Mittelklassehotel im Raum Südmähren
Arrangementpreis pro Person im DZ: ab € 209,-- 
Einzelzimmerzuschlag: ab € 30,--
Zusatzleistungen:
Stadtführung in Brno, Dauer ca. 2 Stunden, (Preis p. Gruppe): € 110,--
Führung im Schloss Lednice inkl. Eintritt: € 17,--
Führung im Schloss Valtice inkl. Eintritt: € 17,--
Führung im Schloss Telč inkl. Eintritt: € 15,--
Verlängerungstag: Moravský kras (Mährischer Karst) und Třebíč (Trebitsch)

Einer der vielen Höhepunkte dieses herrlichen Tagesausflugs ist die unterirdische Bootsfahrt mit Besichtigung der großen Punkva Tropfsteinhöhle in dem Mährischen Karst. Am Nachmittag werden Sie noch die Stadt Třebíč bewundern. Das Jüdische Viertel (Ghetto) von Třebíč wurde 2003 nach aufwändiger Restaurierung in die UNESCO-Liste des Weltkultur- und Naturerbes der Menschheit aufgenommen.