Zurück zu den Angeboten

Pilsen - ein Prost auf die Kultur

  • 5 Tage
  • Pilsen
  • Attraktivreisen
ab € 309,-
Pilsen - ein Prost auf die Kultur Pilsen - ein Prost auf die Kultur Pilsen - ein Prost auf die Kultur Pilsen - ein Prost auf die Kultur Pilsen - ein Prost auf die Kultur
Pilsen - ein Prost auf die Kultur Anfrage

Im Paketpreis enthaltene Leistungen:

  • 4 Hotelübernachtung, alle Zimmer mit Dusche/WC
  • 4 x Frühstücksbuffet
  • 1 Abendessen im Hotel mit Begrüßungsbier
  • 1 Abendessen in Pilsen – 3 Gangmenü
  • Folkloremusik und Veranstaltung
  • 1 Abendessen mit Begrüßungsgetränk in Nepomuk (3-gängiges Menü)
  • Musikduo auf der Abschiedsparty in Nepomuk
  • 1 Mittagsjause direkt im Keller der Pilsener Brauerei als kalte Spezialitätenplatten und unbeschränkter Bierkonsum, Dauer ca. 1 Stunde
  • Reiseleitung am 2., 3. und 4. Tag
  • Brauereibesichtigung in Pilsen – Pilsner Urquell mit Bierprobe
  • Besichtigung des MOSER Museums und Glasfabrik in Karlovy Vary
  • Besichtigung der Jesuitenkatakomben in Klatovy inkl. Eintritt
  • Besichtigung der Kirche in Nepomuk
  • Geschenk im Hotel bei der Abreise für jeden Teilnehmer
  • Jeder 21. Teilnehmer ist frei, der erste im Einzelzimmer, jeder weitere im Doppelzimmer

Nicht nur das Bier:

Pilsen – jeder sicher kennt das weltberühmte und leckere Bier Pilsner Urquell. Aber diese westböhmische Metropole mit seiner Umgebung bietet viel mehr. Kommen Sie mit uns die historischen Kleinstädte (wie z.B. Loket, Klatovy, Domažlice) bewundern. Schön renoviert, jederzeit sehenswert. Auch ein Tagesausflug in das Bäderdreieck darf nicht fehlen. Das majestätische Karlsbad oder das noble Marienbad laden zu einem Spaziergang durch die Kurkolonnade oder zur Cafépause ein.

 

1. Tag: Anreise - Plzeň (Pilsen)

Kurze Begrüßung der Gäste mit einem Begrüßungsbier im Hotelrestaurant, gemeinsames Abendessen im Hotel.

2. Tag: Plzeň (Pilsen)

Heute haben Sie ausreichend Zeit, die Stadt Pilsen, die westböhmische Metropole und viertgrößte Stadt Tschechiens, zu erleben. Während der vormittäglichen Stadtführung sehen Sie unter anderem die Pilsner Synagoge (drittgrößte in der ganzen Welt), die berühmte Hl. Bartholomäus Kathedrale mit dem höchsten Kirchturm Tschechiens, das wunderschöne Stadttheater und vieles mehr. Sie besichtigen natürlich die weltberühmte Pilsner Brauerei. Im Rahmen der Brauereibesichtigung erwartet Sie auch eine Bierprobe. Kleine Mittagsjause inkl. frischen Biers genießen Sie direkt in der Pilsner Brauerei. Am Nachmittag haben Sie noch die Möglichkeit das größte und älteste Brauereimuseum Europas zu besuchen. Der späte Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können einige Museen oder Galerien besuchen.

3. Tag: Plzeň (Pilsen) - Karlovy Vary (Karlsbad) - Loket (Elbogen) - Mariánské Lázně (Marienbad) - Plzeň (Pilsen)

Am Vormittag unternehmen Sie einen Stadtrundgang in Karlovy Vary, bei dem Sie die weltberühmten Markt-, Sprudel- und Schlosskolonnaden sowie die im altrussischen Stil gebaute St.-Peter-Kirche, Paulskirche und die Maria-Magdalena-Kirche sowie das mächtige Gebäude des Kaiserbads sehen. Sie können fakultativ das Becherovka-Museum in der Likörfabrik besuchen, wo Sie auch diese Spezialität kosten können. Dann werden Sie noch am Rande der Stadt Karlovy Vary das berühmte MOSER Museum mit Glasfabrik besichtigen. Am Nachmittag fährt Sie Ihr Bus in die historische Stadt Loket, wo Sie eine einmalige mittelalterliche Stimmung erleben können. Anschließend erreichen Sie Mariánské Lázně. Der Reiseleiter zeigt Ihnen die vielen Quellen, die Hauptkolonnade, das Goethe-Museum und Kirchen, die sich alle in dieser schönen Stadt befinden. Rückreise zu Ihrem Hotel in Pilsen, Abendessen und Musik mit Folkloreveranstaltung – singt und tanzt eine Gesang und Tanzgruppe von Kindern.

4. Tag: Plzeň (Pilsen) - Domažlice (Taus) - Klatovy (Klattau) - Nepomuk (Pomuk) - Plzeň (Pilsen)

Am Vormittag fahren Sie zuerst in die „Chodenland-Hauptstadt“ Domažlice. Der wunderschöne Stadtplatz mit Laubengängen ist eine Besonderheit, die in den Regionen Westböhmens nur selten erhalten blieb. Auf dem Platz steht die Maria Geburt Kirche mit dem zylindrischen, ca. 60 cm geneigten schiefen Turm. Sehenswert sind auch die Kirche und das Areal des Augustinerklosters. Die ehemalige königliche Burg, jetzt Museum des Chodenlandes, lädt Sie ebenfalls ein. Nach kurzer Fahrt erreichen Sie die Stadt Klatovy und stehen unerwartet vor einer unikaten barocken Apotheke, „Zum Weißen Einhorn“ genannt. Diese befindet sich seit der Mitte des 17. Jahrhunderts am Marktplatz und war bis 1966 voll in Betrieb, bis sie sich in ein einzigartiges Apotheken-Museum verwandelte. Hier kann man das mythische Einhorn erblicken, das der Apotheke seinen Namen gab. Nahe der Apotheke finden Sie den Eingang zu den Katakomben aus dem 17. Jh., erbaut in den Kellerräumen der Jesuitenkirche. Dort wurden vorwiegend die Mitglieder des Jesuitenordens begraben und es sind bis heute noch Dutzende von mumifizierten Leichen zu sehen. Am späten Nachmittag besuchen Sie Nepomuk, Geburtsort des hl. Johannes von Nepomuk (geb. 1350). Sie bewundern die ihm geweihte Kirche an der Stelle des Hauses, welches seine Eltern bewohnten. Kurze Besichtigung des Ortes und der Wahlfahrtskirche und dann köstliches böhmisches Abendessen im originalen Svejk Hotel „Zum grünen Baum“. Das Musikduo zum Singen und Tanzen darf nicht fehlen, um für die beste Stimmung zum Abschluss der Reise zu sorgen. Rückfahrt zu Ihrem Hotel.

5. Tag: Plzeň (Pilsen) - Heimreise

Nach dem Frühstück fahren Sie zurück zu Ihren Heimatorten.

Unterbringung:

Hotel der 4-Sterne Kategorie, z.B. Parkhotel Pilsen
Arrangementpreis pro Person im DZ: ab € 309,--
Einzelzimmerzuschlag: ab € 75,--
Saisonzuschlag I. (1.4.-31.10.): ab € 15,--
Zusatzleistungen:
Besichtigung eines der größten und ältesten Brauereimuseen Europas, Dauer ca. 1 Stunde: € 9,--
Besichtigung des Becherovka-Museums mit Likörprobe: € 9,--
Führung in der Burg Loket inkl. Eintritt: € 9,50
Führung in der Barockapotheke Klatovy inkl. Eintritt: € 4,--
Abendessen im Hotel: ab € 16,--

 

Abstecher: Wasserburg Švihov bei Klatovy

Die Besichtigung der Burg zeigt Ihnen, wie man in der Burg in einer Zeit wohnte und lebte, als das Mittelalter von der Renaissance abgelöst wurde. Sie werden nicht nur die Empfangshalle, eine Kapelle, den Festsaal und die Rüstkammer sehen, sondern auch Räumlichkeiten, in denen der Alltag im Umfeld des Adelssitzes – das Büro eines Verwaltungsleiters, der Keller, die Wächterstube oder etwa die schwarze Küche – ablief.